Betriebssysteme · Institut für Systemarchitektur · Fakultät Informatik · TU Dresden



27. 04. 2012

Erweiterung eines Mikrokerns für die Virtualisierung eines Betriebssystems


Tobias Stumpf


Um Hardwarekosten einzusparen und den Energieverbrauch zu senken, wird im Embedded Bereich mehr und mehr auf Virtualisierungslösungen zurückgegriffen. Neben klassischen, echtzeitkritischen Anwendungen werden dem Benutzer vermehrt weniger kritische Zuatzfunktionen bereitgestellt. Um diese beiden Disziplinen auf einer Hardware zu vereinen, wurde das Echtzeitbetriebsystem PikeOS für die Vollvirtualisierung erweitert. Im Vortag wird das gewählte Design vorgestellt. Außerdem wird auf die Implementierung und den Stand des aktuellen Prototyps eingegangen.
16. Jan 2018
· Copyright © 2001-2010 Operating Systems Group, TU Dresden | Impressum ·