Betriebssysteme · Institut für Systemarchitektur · Fakultät Informatik · TU Dresden



21. 12. 2012

Typographie - die allgegenwärtige Kunst


Michael Roitzsch

TU Dresden

Xmas Special 2012

Wir alle lesen jeden Tag bewusst oder unbewusst eine Unmenge an Buchstaben. Und jeder davon wurde gestaltet und gesetzt; manchmal schön, manchmal weniger. Der Vortrag bietet eine Rundreise durch die reichhaltige Welt der Typografie. Dabei beleuchte ich wichtige Grundbegriffe und stelle einen Grundstock an Schriften vor, die jeder kennen sollte. Natürlich darf auch eine Übersicht zu den häufigsten typografischen Verbrechen nicht fehlen.

21. 12. 2012

Look-Ahead Scheduling


Stefan Wächtler

TU Dresden

Verteidigung der Diplomarbeit

Das CPU-Scheduling von Anwendungen mit weichen Echtzeitanforderungen erfolgt unter Linux zusammen mit Anwendungen ohne Echtzeitanforderungen durch den Completely Fair Scheduler (CFS). Solange ausreichend viele CPU-Ressourcen zur Verfügung stehen funktioniert dieser Ansatz. In Systemen mit Überlast dagegen erhalten Echtzeitanwendungen nicht die notwendige Rechenzeit und funktionieren deshalb nicht mit der vom Benutzer erwarteten Qualität.

Das Ziel meiner Diplomarbeit war die Entwicklung, Implementierung und Evaluierung eines CPU-Schedulers auf Basis des ATLAS-Konzepts (Auto-Training Look-Ahead Scheduler). Der in den Linux-Kern integrierte Scheduler ermöglicht Anwendungen mit Echtzeitanforderungen die Übermittlung von Rechenzeitanfragen in Form von Jobs. Mit Hilfe dieser Informationen ist eine bessere Einplanung im Vergleich zu CFS möglich.

Im Vortrag stelle ich den Entwurf des CPU-Schedulers sowie dessen Integration in den Linux-Kerns vor. Im Mittelpunkt steht die Evaluation des Schedulers anhand durchgeführter Mikrobenchmarks. Ein komplexes Beispiel zeigt die Verbesserungen, die mit dem Einsatz von ATLAS erzielt werden können.
18. Apr 2018
· Copyright © 2001-2010 Operating Systems Group, TU Dresden | Impressum ·