Betriebssysteme · Institut für Systemarchitektur · Fakultät Informatik · TU Dresden

Studium




Vertiefungsrichtung Betriebssysteme

Eine Vertiefungsrichtung dient dazu, in enger Zusammenarbeit mit einem Hochschullehrer der Fakultät ein Fachgebiet zu vertiefen. Das impliziert nicht unbedingt, daß alle Lehrveranstaltungen bei dem verantwortlichen HSL gehört werden müssen. In der Regel wird zu jeder Vertiefungsrichtung ein Mindestkanon bestimmer Lehrveranstaltungen gefordert.

Im Fall der Vertiefungsrichtung Betriebssysteme besteht dieser Mindestkanon aus

Aus dem Angebot des Lehrstuhles können außerdem gewählt werden:

Des Weiteren können aus den Angeboten anderer HSLs unter anderem gewählt werden:

  • Anwendungsunterstützung für Rechnernetze
  • Transaktionssysteme
  • Datensicherheit

Weitere LV sind im Einzelfall möglich. Wichtig ist in jedem Fall, daß eine Konsultation mit mir als dem verantwortlichen HSL vorausgeht.

Studierende, die nicht nur Vertiefungsrichtung sondern auch Beleg und/oder Diplomarbeit in dem Gebiet der Betriebssysteme machen wollen, sind dringend angehalten, regelmäßig an der Echtzeit-AG teilzunehmen.

Hinweise zur Erstellung von Diplomarbeiten finden Sie in Aufbau von Diplomarbeiten.

Hermann Härtig, http://os.inf.tu-dresden.de/~haertig/
Dezember 99
· Copyright © 2001-2019 Operating Systems Group, TU Dresden | Impressum ·